Städte

Umag
Umag ist ein Städtchen und Hafen an der Nordküste der Halbinsel Istrien
Novigrad
Residents Novigrad alle Gäste und Besucher öffnet seine Pforten
Poreč
Poreč Tourismus ist mehr als Sonne, Meer und einem makellosen touristischen Image
Rovinj
Die Stadt wird Sie mit seinen mittelalterlichen Gassen verführen
Medulin
Medulin, das antike Mutila, eine Stadt mit 1.700 Einwohnern
Tar
Historisch wäre es genauer zu sagen - drei Siedlungen: Tar Frata, Vabriga
Savudrija
Savudrija ist seit der Antike besiedelt
Vrsar
Das Hotel liegt an der Westküste von Istrien, umgeben von 22 Inseln
Rabac
Im 19. Jahrhundert Rabac war ein kleines Fischerdorf

lass es uns wissen!


Senden Sie uns Ihre Daten und Wünsche, und wir werden Sie mit der gewünschten Eigenschaft unterstützen.

Was sind Sie interessiert?


Novigrad



Willkommen in Novigrad, touristisches Zentrum an der Westküste Istriens, das auf seine Tradition, Schönheit als auch seine Kulturerbe stolz ist. Die Bewohner von Novigrad öfnen jeden Gast als auch Durchreisenden seine Türen, erwarten ihn gastlich und verasbschieden sich herzlich, machen seinen Aufenthalt und den Urlaub angenehm und unvergeßlich.


Hier findet jeder Gast schöne Unterkunft, ein reichgedecktes Tisch, zahlreiche Möglichkeiten der Unterhaltung als auch Freizeitgestaltung, und vor allem – das sauberste Meer auf diesem Teil des Mittelmeeres.


Novigrad entwickelte sich auf einer kleinen Insel , der im 18. Jahrhundert mit dem Festland verbundet ist. Noch heute bewahrt er die mittelalterliche Stadtstruktur. Auf dem weiteren gebiet des novigradm wird römische Stadt Emona, Emonia, naher Neapolis, danach Civitas Nova erwähnt. Der Name Novigrad wurde erstmals in schriftlichen Dokumenten im Jahr 599 erwähnt, und darum feiert es nächstes Jahr 1400 Jubiläum.


Novigrad war in der Zeit von 520. bis 1831 der Sitz des gleichnamigen Bistums. Durch Epochen der byzantinischen, fränkischen, deutschen, venezianischen, napoleonischen, österreichischen und italienischen Behörden, lies jede eine Markierung auf dem Gesicht der alten Stadt,dies ist kulturelle und historische Erbe von Novigrad. Innerhalb der Stadt befinden sich mehrere Häuser, Stadtloggia und Wohnpalaste.


Die dreinamige Pfarrkirche – der. Hl. Maria, des Hl. Maximilian und des Hl. Pelagius hat trotz ihrer Barockisierung (1745 – 1775) Merkmale der romanischen, ja selbst Gragmente der altchritlichen Basilika erhalten. Unter dem Sanktuarium befindet sich eine romnische Krypta, seltene Sammlung sakraler Gegenstände, einzige solche in Istrien. In der Kirche der Hl. Muttergottes haben Dominaker, Augustiner, Franziskaner des dritten Ordens, sogenannte Glagoliter, gebetete, gearbeitet und gepredigt. Die Kirche der Hl. Agathe auf dem Friedhof, aus dem 10. oder 11. Jahrhundert, ist ein drei apsidialer romanischer sakraler Bau, während die zur Zeit der Gotik erbaute Kirche des Hl. Anton im 17. Jahrhundert renoviert wurde. Die Stadtmauern stammen aus dem 13. Jahrhundert, erstärkt durch runde Renaissance-Türme. Neben den einstigen Stadthaupttoren befindet sich ein viereckiger Turm aus dem früheren Zeit. Die Städtische Loggia, einzige in Istrien unmittelbar am Meer, ist am wahrscheinlisten im 16. Jahrhundert erichtet.


Aufwiedersehen und herzlich willkommen ins Novigrad!